wa17
wa17

Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses
Waldemarstraße 17, Berlin-Mitte

Das 8-geschossige Wohn- und Geschäftshaus in der Waldemarstraße befindet sich in exponierter Lage am Engelbecken in Mitte. Das Gebäude fügt sich in die städtebauliche Struktur ein, die auf Basis der gründerzeitlichen Parzellen nach dem Mauerfall wieder gewachsen ist. Er schließt eine verbliebene Baulücke und definiert die Ecke durch seine Gestalt in einer baulich heterogenen Umgebung. Je nach Blickwinkel sieht man ein ruhig lagerndes oder ein sehr bewegtes Gebäude, was durch die alternierende Stapelung der Geschosse hervorgerufen wird. Diese springen zurück und kragen aus, wodurch sich die ‚scharfe Kante’ der Ecke auflöst und sich in das Bild der Blockrandbebauung einfügt. Gleichzeitig jedoch wird die Ecksituation durch das Spiel inszeniert.

Planung / Realisierung: 2010-2015
Leistungsphasen: 1-8
Wohneinheiten: 15
Wohnfläche: 2.038 qm

Projektfoto: Simon Menges