li87
li87

Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses
Linienstraße 87, Berlin-Mitte

Dieser Wohnungsbau in der Linienstraße vereinbart die geforderte Ausnutzung des Grundstückes mit der gewünschten Qualität großzügiger Wohneinheiten. Die Lösung ist ein dreidimensionales Tetris auf einem Spielfeld von 3 x 3 x 7 Feldern. Nach diesem Konzept wird das Volumen der Wohneinheiten in Form von Modulen innerhalb der Baulücke verteilt. Zwei Module mit ihren Ableitungen ergeben, an den Loos'schen Raumplan angelehnt, Schlafräume und Nebenzonen mit niedriger Raumhöhe und Wohnräume mit 4,30 m Höhe. Durch die Organisation der Wohneinheiten als Split-Level ist der Flächenverlust gering und es sind keine Treppen innerhalb der Wohnungen notwendig. Das modulare Volumenspiel innerhalb des Gebäudes wird durch die Fensteraufteilung in der Fassade nach außen hin ablesbar.

Planung / Realisierung: 2002-2007
Leistungsphasen: 1-6
Wohneinheiten/Gewerbe: 13/1
Nutzfläche: 1.136 qm

Garten: herrburg Landschaftsarchitekten

Projektfotos: Andrea Kroth